Der Walchensee und die Jachenau

Sterntouren – Das perfekte Radwochenende am Walchensee

Idyllisch in die Bergwelt eingebettet zählt der Walchensee mit seinem türkisgrün schimmernden Wasser zu einem der eindrucksvollsten, größten und tiefsten Gebirgsseen Oberbayerns. Baden, Bootfahren, das Wicki-Museum besuchen oder mit der Bahn auf den Herzogstand fahren - die Region hat viel zu bieten. Das verträumte Tal der Jachenau lässt uns den Alltag entschleunigen. Ruhig und einsam liegen die Bauernhöfe verstreut zwischen der hügeligen Urlandschaft.

 

 

 

 

 

Übernachtung am Walchensee

 

 

 

 Übernachtung mit Frühstück in einem von uns getesteten typischen Hotel/Pension

 

 

 

In Ihrer Radtattouri-Mappe:

 

• bis zu 10 verschiedene Tourenvorschläge

Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Kulturellem, Landestypischem, Freizeitmöglichkeiten..

Kulinarische Geheimtipps, Tipps für die Abendgestaltung

Organisation von Leihrädern, E-Bikes, Kindersitzen, - anhängern etc.

 

Ideal auch als Geschenk mit Geschenkgutschein erhältlich

Wikingerdorf Flake

Tourenbeispiel für einen Tag Von Jachenau zum Walchensee

Typische oberbayerische, mit Blumen geschmückte Bauernhäuser sind im Ort Jachenau zu bewundern, ebenso wie die auf einer kleinen Anhöhe stehende, mittelalterliche Rokokokirche St. Nikolaus.

 

Auf der Mautstraße  radeln wir aus dem Tal hinaus. Nach etwa drei Kilometern biegen wir rechts Richtung Sachenbach ab. Ein ca. zwei Kilometer langer, strammer Aufstieg liegt vor uns, bringt uns jedoch dann hinunter in den direkt am See liegenden idyllischen Ort Sachenbach. Hier kann man an dem einladenden Kiosk mit Terrasse und Liegewiese eine kleine Pause einlegen, bevor man den Walchensee umrundet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Radtattouri