Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

 

+49 8856 8037654 oder
+49157/ 50 60 36 91 oder

radtattouri@t-online.de oder

radtouren-oberbayern@t-online.de

 

Nutzen Sie auch unser

Kontaktformular

 

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von München zum Isarursprung

Durchs wildromantische Karwendel

 

8 Tage und 7 Übernachtungen/Frühstück     ab 720,- €

Abstecher und Übernachtung am Tegernsee

Zusatznacht in München

Schöne 3-4 Sterne Hotels, Gepäcktransport, Radtattourimappe uvm.

Indvidualreise, Start jederzeit möglich

Geführt ab 8 Personen, Start, sprechen Sie mit uns, 0157 50 60 36 91 oder radtouren-oberbayern@t-online.de

Auf dieser Tour bewegen wir uns ruhig und verkehrsarm aus der pulsierenden bayerischen Landeshauptstadt hinaus und folgen der mäandernden Würm sehr idyllisch zum Starnberger See. Weiter geht es über Kochel und Murnau ins Blaue Land. Auf dem Philosophenweg, der seinem Namen alle Ehre macht, immer mit Blick auf das Zugspitzgebiet geht es in den Wintersportort Garmisch. In Mittenwald, dem Zentrum des Geigenbaus und der Lüftlmalerei, treten wir ein, ins wildromantische Karwendel. Zerklüftete Felsen und das kleine Rinnsal Isar begleiten uns bis zur einsamen Kastenalm und zur Isarquelle. Auch der Rückweg über den Isar-Radweg gestaltet sich als landschaftliches Highlight. Der gigantische Sylvensteinspeicher, die alte Flößerstadt Bad Tölz, die naturgeschützte Pupplinger Au und die unzähligen Biergärten und Bademöglichkeiten laden zum Verweilen ein.

Ein Abstecher zum mondänen Tegernsee kann auf Wunsch dazu gebucht werden. Die Tour verlängert sich dann um einen Tag. Ebenso ist eine Zusatznacht in der schönen bayerischen Landeshauptstadt möglich

Münchner Marienplatz

1. Tag: München mit dem Rad kennenlernen

Am 1. Tag können Sie nach Belieben die Weltstadt mit Herz erkunden. Wir stellen Ihnen eine Münchner Stadt-Rad-Tour zusammen, bei der Sie an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbei radeln und liefern Ihnen dazu das Hintergrundwissen in unserer Radtattouri-Mappe.

Kommen Sie nicht mit dem eigenen Fahrrad? Ihr Leihrad, ob Touren- oder E-Bike, das Sie auf der Reise begleiten wird, steht für Sie im Hotel bereit.

Benötigen Sie keine Übernachtung in München, da Sie vielleicht gleich mit der Tour beginnen wollen, teilen Sie uns das bitte mit. Der Preis reduziert sich um die Nacht.

 

Stimmung am Starnberger See

2. Tag: Von München zum Starnberger See (ca. 54 km)

Aus der Stadt hinaus, durch den Forstenrieder Park gelangen Sie zum Lieblingssee der Münchner und »Zuagroastn«. Tiefblaues Wasser mit Sicht auf die Alpenkette, romantische Boote und imposante Villen, die Votivkapelle und das Kreuz zum Gedenken König Ludwigs II, der hier ertrank, erwarten Sie auf der Fahrt. Urige Biergärten, eine beschauliche Dampferfahrt  und zahlreiche Bademöglichkeiten im glasklaren Wasser stehen für eine willkommene Auszeit. Entschleunigen Sie Ihren Alltag.

 

 

 

Kochelsee mit Herzogstand

3. Tag: Über Benediktbeuern und Kochel nach Murnau (ca. 50 km)

Erleben Sie eine der schönsten Barockanlagen Oberbayerns: das Kloster Benediktbeuern mit seiner Klosterkirche und den wunderbaren Aussenanlagen. Wir beschreiben Ihnen die Wege zu den spannenden Themenpfaden in der Mooslandschaft, wie Hochmoor-Pfad, Klang-Pfad und Barfuß-Pfad. Genießen Sie den Kräuter-Zen-Garten, den Klosterbiergarten und die Weiterfahrt entlang der romantischen Loisach nach Kochel. Wir befinden uns nun im »Blauen Land«, Wirkungsstätte der Künstlergruppe »Blauer Reiter«. Im weiteren Verlauf durch die Filzlandschaft erreichen wir das malerische Murnau, Künstlerort mit Flair, umrahmt von Staffelsee und Riegsee und dem einmaligen Murnauer Moos. 

Zwischen Eschenlohe und Garmisch

4. Tag: Von Murnau nach Garmisch (ca. 45 km)

Durch das märchenhafte Murnauer Moos bewegen Sie sich nun nach Eschenlohe, wo man wieder auf die idyllische Loisach trifft,  vorbei an den geheimnisvollen Sieben Quellen geht es nun auf dem Philosphenweg, der seinem Namen alle Ehre macht, mit ständigem Blick auf das Zugspitzmassiv, in den weltberühmten Wintersportort Garmisch-Partenkirchen. Hier bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten, den Tag zu gestalten, z.B. eine Fahrt auf  Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze oder in die wilde Partnachklamm. Weitere Tipps für die Gestaltung in Garmisch entnehmen Sie der Radtattouri-Mappe.

Pfarrkirche St. Peter und Paul in Mittenwald

5. Tag: Von Garmisch nach Mittenwald (ca. 52 km)

Erst ein Stückchen bergauf, auf dem Radweg parallel zur Hauptstraße, dann jedoch wird man großzügig für die kurze Mühe belohnt.  Der Barmsee und die einmalige Naturlandschaft der Buckelwiesen sind ein Highlight, das ihresgleichen sucht. Die grasbewachsenen Bodenwellen entstanden bereits am Ende der Würmeiszeit und bestimmen das Landschaftsbild. 

 

Sie tauchen nun ein in die wunderbare Voralpenlandschaft und sind schon mittendrin im bayerischen Alpenraum. So erreichen Sie den historisch gewachsenen Ort Mittenwald, der berühmt ist für seine Lüftlmalerei und den Geigenbau.

 



 

 

 

Auf dem Weg zum Isarursprung

6. Tag: Von Mittenwald zum Isarursprung (ca. 48 km)

Auf dieser Tagesetappe erwartet Sie wieder ein landschaftliches Highlight. Sie radeln durch das von Felsen zerklüftete Hinterautau, durch das wildromantische Karwendel, zu den Ursprüngen der Isar. In lockerem Auf und Ab, rechts mal neben Ihnen, mal unter Ihnen die blaugrüne Isar in ihrem Schotterbett, immer schmaler werdend, bis zu ihrem Ursprungsquell.

Noch ein Stückchen weiter führt uns die Tour, zur urigen Kastenalm, mit Einkehr und gleichzeitig Wendepunkt auf dem Weg zurück nach Mittenwald.

Stadtansicht Bad Tölz

7. Tag: Von Mittenwald nach Bad Tölz (ca. 57 km)

Besuchen Sie in Mittenwald das Geigenmuseum, staunen Sie über die Geschichte der Lüftlmalerei auf den historischen Häusern. In der Radtattourimappe erfahren Sie mehr darüber, oder bei einer Ortsbegehung.

Entlang des Isar-Radwegs verläuft nun die Tour über Wallgau und dem einzigartigen Sylvensteinspeicher nach Lenggries. Weiter begleitet man die Isar auf einem ihrer schönsten Verläufe, vorbei an zahlreichen Kiesbänken bis zur trationsreichen Flößerstadt Bad Tölz.

Blick auf Rottach-Egern

Abstecher/Variante buchbar:

8. Tag Von Bad Tölz zum Tegernsee (ca. 50 km)

9. Tag Vom Tegernsee nach Bad Tölz

Auf traumhaften Wegen zum schönen Tegernsee. Ob Umrundung des Sees, gemütliche Dampferfahrt, Museumsbesuch, mit der Gondel auf den Wallberg oder Besuch des weltberühmten Bräustüberls – die Auswahl an Aktivitäten ist groß, am herrlichen Tegernsee. Sie erhalten die Tagestipps in der Radtattourimappe.

 

Tölzer Idylle

8. Tag: (bzw. 10. Tag): Von Bad Tölz nach München (ca. 55 km)

Durch das schöne, leicht hügelige Voralpenland geht es duch das Landschaftsschutzgebiet der Pupplinger Au über Schäftlarn und Straßlach, vorbei an zahlreichen einladenden Biergärten, immer in Flussnähe, in die Landeshauptstadt. Die sanft dahin plätschernde Isar lädt dabei zu einem Picknick auf den Sandbänken ein, ebenso diverse kulturelle Sehenswürdigkeiten am Weg laden zu Besichtigungen ein.



Tourverlängerung zur Isarmündung bei Deggendorf (ca. 160 Km)

Badevergnügen an der Isar auf dem Weg nach Freising

Wer noch weiter Lust hat in die Pedale zu treten, kann die Tour um 3 Tage verlängern und dem Lauf der Isar bis zur Mündung in die Donau bei Deggendorf folgen.

Der Isarweg für sich alleine wird natürlich auch bei Radtattour angeboten.

Infos hierzu hier

 

9. Tag: (bzw. 11. Tag) Von München nach Landshut (ca. 79 km)

Durch den Englischen Garten geht es gemütlich entlang der Isar in die alte Bischofsstadt Freising, wo der Dom besichtigt werden kann, bevor es weiter nach Landshut geht. Die historische Hauptstadt Niederbayerns besitzt eine schöne Innenstadt mit Giebelfassadenhäusern und die Burg Trausnitz

Die Etappe ist zwar lang, aber da sie vollkommen eben und ruhig entlang der Isar dahinführt ist sie mit einer normalen Kondition gut zu schaffen.

10. Tag: (bzw. 12. Tag) Von Landshut nach Landau (ca. 45 km)

Nach einer Besichtigung der schönen Stadt Landshut, kann man sich entlang der Isar-Auenlandschaft  auf dem Weg nach Landau machen.



11. Tag: (bzw. 13. Tag) Von Landau nach Thundorf/Deggendorf (ca. 36 km)

Am Ende unserer spannenden Reise von München durchs wilde Karwendel zur Geburt der Isar bis zu ihrer Verschmelzung mit der Donau kann man sich im Infohaus Isarmündung über die einmalige Auenlandschaft informieren. In Thundorf geht es mit der Fähre über die Donau und  auf dem Donau-Radweg nach Deggendorf zum Bahnhof.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Radtattouri