Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

 

+49 8856 8037654 oder
+49157/ 50 60 36 91 oder

radtattouri@t-online.de oder

radtouren-oberbayern@t-online.de

 

Nutzen Sie auch unser

Kontaktformular

 

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tauber-Altmühl-Radweg

Radtour an zwei Flüssen

7 Tage und 6 Übernachtungen/Frühstück     ab 623,- €

Schöne 3-4 Sterne Hotels, Gepäcktransport, Radtattourimappe uvm.

Indvidualreise, Start jederzeit möglich

Geführt ab 8 Personen auch mit Busbegleitung, sprechen Sie mit uns:

Kontakt: 0157 50 60 36 91 oder radtouren-oberbayern@t-online.de

Die Radtour folgt dem Lauf der Tauber durch das liebliche Taubertal, das für seinen Weinanbau bekannt ist und so ist auch die Strecke geprägt von den Weinhängen und üppigen Obstgärten, links und rechts des Flusses. Sie durchqueren hübsche Fachwerkstädtchen, kommen an Schlössern und Burgen vorbei und lassen sich von fränkischen Spezialitäten verwöhnen. Highlight zwischen den Flüssen: Rothenburg ob der Tauber. Ab da tauchen Sie ins Altmühltal ein, in die bizarre Felsenwelt des fränkischen Juras, den Solnhofer Plattenkalk, den Ausgrabungen des Archeopterys, alte Burgen und längst vergangene Zeiten. Die Tour endet in Kehlheim, wo die Altmühl von der Donau geschluckt wird.

Die Burg in Wertheim

1. Tag Von Wertheim nach Tauberbischofsheim 34 km

Die Fahrt durch das liebliche Taubertal beginnt in der historischen 2-Flüssestadt Wertheim, wo die Tauber in den Main mündet. Vorbei am Kloster Bronnbach, an kleinen Dörfern mit Fachwerk, an Burgen, an Weinhängen, geht die Fahrt in die durch die Fecht-Olympiasieger bekannte Stadt Tauberbischofsheim. Übernachtung im historischen Badischen Hof.

Liebliches Taubertal

2. Tag Von Tauberbischofsheim nach Tauberrettersheim 40 km

Der Radweg schlängelt sich in Ufernähe durch das Weinbaugebiet an der Tauber. Zur Radfahrt gehört der Besuch einer typischen Besenwirtschaft mit regionaler Weinverkostung, der Besuch der Schlosses Weikersheim, sowie die Besichtigung der historischen Städte Bad Mergentheim und Lauda. Übernachtung im Gasthof zum Hirschen an der schönsten und ältesten Brücke an der Tauber, entworfen von Balthasar Neumann, der auch verantwortlich für das Würzburger Schloss war.

Rothenburg ob der Tauber

3. Tag Von Tauberrettersheim nach Rothenburg 35 km

Die Herrgottskirche mit dem einzigartigen Altar von Tilmann Riemenschneider und das Fingerhutmsueum in Creglingen liegen auf dem Weg, ebenso das Topperschlösschen, bevor es in die Burgbefestigung von Rothenburg ob der Tauber geht. In historischer Umgebung wird heir übernachtet.

4. Tag Von Rothenburg  ob der Tauber nach Herrieden 58 km

Wir tauchen in die Flusslandschaft der Altmühl ein. Anfangs ein dünnes Rinnsal, beginnt der eigentliche Radweg am künstlich angelegten Altmühlsee bei Hornau. Die Landschaft ändert sich, anstatt der Weinberge tauchen bizarre Jurafelsen  und große Burgen, Schlösser und Ruinen auf. Übernachtung in einem schönen Hotel in Herrieden.

 

Der Dollnstein-Felsen

5. Tag Von Herrieden nach Pappenheim 57 km

Wir radeln gemütlich entlang der Altmühl, völlig entspannt, ohne Höhenunterschiede, dahin. Übernachtet wird im liebevoll geführten Familienhotel Zur Sonne in Pappenheim

Burg Pappenheim

6. Tag Von Pappenheim nach Kipfenberg 60 km

Vorbei an Jurafelsen, an den 12 Aposteln, ebenfalls eine Felsformation, durch Solnhofen, bekannt durch die Solnhofener Schieferplatten, am Dollnsteinfelsen vorbei und wieder römische Burgen und Ruinen. Übernachtet wird im schönen Kipfenberg, ein Ort hinter deren Marktplatz gleich steil ein Fels mit einer Burg herausragt.

 

Skyline von Riedenburg

7. Tag Von Kipfenberg nach Kelheim 60 km
Im letzten Abschnitt wird die Altmühl im Main-Donau-Kanal aufgenommen. Es geht durch Dietfurt und Riedenburg, am fotografischen Hauptmotiv  des Altmühltal-Radwegs nach Essing, wo eine Brücke umrahmt von den Steinformationen in den Ort führt nach Kelheim. Hier ist die Fahrt auf dem Tauber-Altmühl-Radweg zu Ende.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Radtattouri